Herzlich Willkommen bei der CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg!

Liebe Freundinnen und Freunde der CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg,

ich freue mich Ihnen die neueste Ausgabe von „Kreisinfo – Informationen der CDU-Fraktion im Kreistag des Landkreises Darmstadt-Dieburg“ präsentieren zu können. Beim Lesen werden Sie feststellen, dass die Aktivitäten der CDU-Kreistagsfraktion wieder beachtlich waren. 

Personell hat es einen Wechsel in der Kreisspitze gegeben. Nach dem altersbedingten Rückzug von Christel Fleischmann wurde Robert Ahrnt von Bündnis 90/Die Grünen zum neuen Ersten Kreisbeigeordneten gewählt und in sein Amt eingeführt. Bisher haben wir Herrn Ahrnt als Menschen erlebt, der auf die Opposition zugeht und sogar „alte Zöpfe“ hinterfragt und gegebenenfalls auch bereit ist, diese abzuschneiden.

Davon abgesehen, wirft der anstehende Kommunalwahl- und Landratswahlkampf seine Schatten voraus. Die Planungen und Vorbereitungen beginnen bereits. Insgesamt gehen wir frohen Mutes und voll motiviert in den Wahlkampf, denn unser klares Profil als kritische Oppositionspartei gepaart mit guter inhaltlicher Arbeit zeigt Früchte. Daher freue ich mich auf einen gemeinsamen Wahlkampf mit Ihnen in den CDU-Stadt- und Gemeindeverbänden. In diesem Sinn wünsche ich Ihnen einen guten Start in den Frühling und genießen Sie die ersten warmen, sonnigen Tage.

Ihr
Lutz Köhler
 




 
01.02.2020
„Wir arbeiten gemeinsam mit der CDU Dieburg an einer alternativen Planung.“
„Die bisherigen Planungen für den ‚Schulcampus auf der Leer‘ in Dieburg wurden uns im August 2019 im Kreistag durch den ehemaligen Kreisschuldezernenten Christel Fleischmann vorgestellt“, berichtet der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Lutz Köhler. „Die CDU-Kreistagsfraktion ist mit diesen Planungen wegen der sehr langen Planungs- und Bauzeiten, der immensen Kosten und dem Wegfall von Grünflächen auf dem großflächigen Schulgelände nicht einverstanden.“ 
weiter

01.02.2020
Die geplanten Investitionen des Landkreises in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren und das Problem der Kosten
Auf der jährlich stattfindenden Haushaltsklausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion stand in diesem Jahr neben der Betrachtung des Haushaltsplanes für 2020 auch das Thema mittel- bis langfristige Investitionen des Landkreises auf der Agenda. Dabei wurden alle bereits bekannten und beabsichtigten Maßnahmen erstmals zusammengeführt.
weiter

01.02.2020
„Ampel-Koalition kann mit Geld nicht umgehen!“
Die finanziellen Rahmenbedingungen des Landkreises sind so gut wie noch nie in seiner über 40-jährigen Geschichte. Die historisch niedrigen Zinsen, die niedrigste Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung vor 30 Jahren, gesunde und sich gut entwickelnde Städte und Gemeinden sowie eine sich seit über zehn Jahren stabil auf hohem Niveau entwickelnde Konjunktur verschaffen dem Landkreis Rekordeinnahmen von rund 544 Millionen Euro! Dies sind nochmals rund 14 Millionen Euro mehr als im bisherigen Rekordjahr 2019. Mit diesen Geldern sollte der Landkreis einen positiven Jahresabschluss vorlegen und seine Schuldenlast verringern können, um für Zeiten steigender Zinsen vorzubeugen.
weiter