Neuigkeiten
17.11.2020
„In der Corona-Pandemie bergen überfüllte (Schul-)Busse ein erhöhtes Infektionsrisiko.“
„Die CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg fordert die für die Organisation des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zuständige Darmstadt-Dieburger-Nahverkehrsorganisation (DADINA) auf, das Finanzierungsangebot des Landes Hessen in Anspruch zu nehmen, um zusätzliche Busse zu bestellen. Das Land Hessen stellt Fördergelder in Millionenhöhe für den Einsatz zusätzlicher Busse im Linienverkehr zur Verfügung. Mit diesen Geldern können z. B.  bei Reiseunternehmen Reisebusse angemietet und im Linienverkehr eingesetzt werden. Da aufgrund der aktuell geltenden Einschränkungen Reisen nicht möglich sind, stehen die Reisebusse ungenutzt in den Depots. Vielerorts sind auch die Reisebusfahrer beurlaubt, sodass eine Vielzahl von Bussen von heute auf morgen für den Linienverkehr bereitgestellt werden könnten. Diese Reserve sollte man nutzen, um so die zum Teil sehr stark gefüllten Schulbusse durch sogenannte Verstärkerfahrten zu entlasten," fordert der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Lutz Köhler.  
weiter

16.11.2020
„Wir fordern weitere Tunnel- und Trogbauwerke entlang der Neubaustrecke und mehr Lärmschutz auf den Strecken Mainz-Darmstadt und der Main-Neckar-Bahn!“
„Die CDU Darmstadt-Dieburg begrüßt, dass nun endlich eine Vorzugsvariante der Bahnneubaustrecke Frankfurt – Mannheim und die Anbindung an die Bestandsstrecke Mainz – Darmstadt durch die Deutsche Bahn vorgestellt wurde. Es ist wichtig, dass diese Bahnstrecke gebaut wird, um Güterverkehr von der Straße auf die Schiene verlagern zu können. Ebenso kann zukünftig durch den neuen ‚Deutschlandtakt‘ die südhessische Region an das Schnellbahnnetz angeschlossen werden“, freut sich der CDU-Kreisvorsitzende Gottfried Milde. „Auch von dem ‚Hessen-Express‘, der den Darmstädter Hautbahnhof direkt mit dem Frankfurter Flughafen verbinden wird, versprechen wir uns eine deutliche Verbesserung für die Pendlerinnen und Pendler der Region.“
weiter

23.10.2020
CDU-Landratskandidat/in wird Anfang 2021 vorgestellt
„Der CDU-Kreisvorstand und die CDU-Kreistagsfraktion haben in ihren letzten Sitzungen jeweils mit großer Mehrheit entschieden, dass die Kommunalwahl und die Landratswahl im nächsten Jahr terminlich getrennt werden sollen“, berichtet der CDU-Kreisvorsitzende Gottfried Milde. „Es haben sich bereits die beiden bisherigen Koalitionspartner der SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und die FDP, für einen separaten Wahltermin der Landratswahl ausgesprochen.“ 
weiter

11.09.2020
"Die CDU-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg lehnt den Neubau eines Landratsamtes an einem anderen Standort ab. Unabhängig von den finanziellen Belastungen des Landkreises sehen wir uns durch die Antworten der Kreisverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage zur nächsten Kreistagssitzung am 14. September 2020 bestätigt. Daraus geht eindeutig hervor, dass die große Mehrheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung aus der Wissenschaftsstadt Darmstadt und den großen Städten im Westen des Landkreises stammt. Diese können bisher bequem das Jobticket des Landkreises nutzen und mit dem ÖPNV zur Arbeitsstelle fahren. Wenn das Landratsamt verlegt wird, müssten aufgrund der aktuellen Situation im ÖPNV viele Bedienstete auf den PKW umsteigen oder erheblich längere Fahrzeiten in Kauf nehmen. Dies kann vor dem Hintergrund der aktuellen Klimadebatte niemand wirklich wollen. Gutes und erfahrenes Personal sind der wichtigste Baustein einer Verwaltung. Die Attraktivität des Arbeitsgebers 'Landkreis Darmstadt-Dieburg' darf nicht durch Standortdebatten weiter gefährdet werden," fordert der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Lutz Köhler.   
weiter